21. September 2019

  • AKTUELLES

    6.000 Autos zum Spottpreis im Netz

    Aschach: Betrüger nervten KFZ-Händler

    Durch ein Gaunerstück im Internet haben unbekannte Täter einen Kraftfahrzeug-Händler in Aschach an der Donau an einem Wochenende über Nacht schwer in Bedrängnis gebracht. Die Betrüger boten in seinem Namen im Internet 6.000 Gebrauchtautos verschiedener Marken zum Verkauf an. Und das zu Spottpreisen! Dementsprechend groß war das Echo. Drei Tage lang stand das Telefon des Aschacher Unternehmers nicht mehr still. Interessenten aus dem In- und Ausland riefen an, um sich ein Schnäppchen auf vier Rädern zu sichern. Doch diese Autos gibt es gar nicht. Viele potentielle Käufer fuhren direkt beim geplagten Händler vor.

  • AKTUELLES

    Trattnach zu warm

    Die zunehmende Hitze setzt auch dem Wildfischbestand in unseren Gewässern stark zu. Die steigenden Temperaturen machen zum Beispiel Bachforelle, Saibling (Bild) und Zander das Leben schwer bis unmöglich. Das gilt auch für die Trattnach, wo über weite Strecken für die Fische Schatten spendende Bäume fehlen. Ufer-Aufforstungen wären dringend notwendig.

  • AKTUELLES

    Eferding wächst

    Ein überdurchschnittlicher Bevölkerungszuwachs wird dem Bezirk Eferding für die nächsten 20 Jahre prognostiziert. Günstige Grundstückspreise, guter Arbeitsmarkt und die Nähe zu Linz und Wels ziehen Leute an.

  • AKTUELLES

    Erschreckend arm

    Eine Abenteuer-Rallye durch den Balkan wurde für zwei Freunde aus dem Landl zu einem „einmaligen Erlebnis“. Neben einigen Pannen und toller Landschaft erlebte das Duo auch erschreckende Armut. Umso größer war die Freude bei den Kindern in einer albanischen Missionsstation, denen die zwei „Benzinbrüder“ Bild) viele neue Schuhe und 300 Sonnenbrillen als Geschenk brachten.

  • LANDLER/IN DES MONATS

    Josef Haidinger

    Ein Baumeister außergewöhnlicher Art ist Josef Haidinger (82) aus St. Agatha. Der Pensionist, im Bild mit seiner Gattin Maria (79), baute die Kirche, das alte Gemeindeamt (im Vordergrund) und 24 Kapellen seines Heimatortes maßstabgetreu aus Holz nach. Diese sehenswerten Meisterwerke sind nun im Gemeindeamt als Leihgabe ausgestellt.

  • AKTUELLES

    Theater feierte ein großes Comeback

    Meggenhofen: Spielsaison zum 50-Jahr-Jubiläum war voller Erfolg

    Nach einem Jahr Pause feierte diesen Sommer das Theater Meggenhofen mit der 50. Spielsaison ein vielbeachtetes und erfolgreiches Comeback. Einen Monat lang gab es zumeist restlos ausverkaufte Theater- und Kabarettaufführungen, Lesungen, Konzerte und Modeschau.

  • AKTUELLES

    Spiel-Schau zwischen Leben und Tod

    Hans Gessl inszeniert in Gallspach Stelzhamer-Drama über die Not

    Die Not war eine lebenslange Begleiterin des Innviertler Poeten Franz Stelzhamer, der vor 145 Jahren gestorben ist. Frei nach einem Märchendrama des Hoamatland-Dichters inszeniert der Grieskirchner Hans Gessl in Gallspach eine Spiel-Schau zwischen Leben und Tod. Foto: Elisabeth Gessl schlüpft in die Rolle der Königin Noth.

  • GESUNDHEIT

    Hyaluronsäure hilft uns sehr

    KOLUMNE von Mag. Wolfgang Rizy

  • GESUNDHEIT

    Rettungsteam half bei Geburt im Auto

    Die Mama und ihr Baby sind wohlauf

    Die glückliche Mama Barbara Kreuzroither aus Geboltskirchen mit Töchterchen Liane im Arm und den Rot Kreuz-Geburtshelferinnen Helena Burgstaller (links) und Carina Strauß.

  • SPORT

    Zu Landes-Gold geritten

  • FREIZEIT

    2.573 Jugendliche lebten in 312 Zelten

    Feuerwehr-Jugendlager Peuerbach:

  • TIERE

    Ernährungsfehler bei Hund und Katze, Teil 1

    KOLUMNE von Dr. Peter Kollmann

  • LEUTE

    Wechsel an WKO-Spitze

    Ein Netzwerker folgt auf einen Netzwerker! An der Spitze der WKO-Grieskirchen kam es im Sommer zu einem Obmannwechsel: Der Grieskirchner Laurenz Pöttinger übergab an Günther Baschinger aus St. Agatha (Bild). Der Schlüssel zum Erfolg ist für Baschinger die Bildung: „Wir können auf die exzellente Arbeit meines Vorgängers, der Funktionäre und Mitarbeiter aufbauen.“