25. August 2019

AKTUELLES

1.200 Zillenfahrer aus 155 Feuerwehren beim Leistungsbewerb in Wesenufer

Hausherren fuhren vorne mit


Die viel Wasser führende Donau machte es den Fahrern schwer.

Die FF Wesenufer hatte nicht nur als Veranstalter des Landes-Wasserwehrleistungsbewerbs alle Hände voll zu tun. Immerhin waren 1.200 Zillenfahrer aus 155 Feuerwehren nach Waldkirchen am Wesen gekommen, um auf einem Bronze- und Silberkurs auf der viel Wasser führenden Donau in Zweierteams und als Einer um die schnellste Zeit und das Leistungsabzeichen zu fahren.
Dabei fuhren die Zillenbesatzungen der Hausherren von der FF Wesenufer vorne mit. Hermann Aichinger und Wolfgang Stallinger belegten in der Meisterklasse Bronze B Platz 1. Rainer Stallinger und Wolfgang Selle holten in Bronze Platz 2 in der Allgemeinen Klasse B. Den 3. Platz gab es für Gerhard Dopler und Dominik Razesberger in Silber in der Allgemeinen Klasse A.